VIEL RAUCH UM NICHTS

Die österreichische Regierung ist drauf und dran, den Tabakkonsum bundesweit erst ab 18 Jahren zu erlauben. Doch wenn es um den jugendlichen Konsum von Alkohol geht, steckt man weiterhin den Kopf in den Sand. So ist in drei österreichischen Bundesländern den Minderjährigen weiterhin erlaubt, harte Getränke bereits am 16 Jahren zu konsumieren. Ein Skandal!
Weiterlesen

Robin Williams: Leben zwischen Rückfall und Furcht

Robin Williams in „Good Morning, Vietnam“ (1987)Sein Selbstmord ging um die Welt. Oscar-Preisträger Robin Williams er-hängte sich im August 2014 in seinem Haus in Kalifornien. Mehrmals wurde der bekennende Alkoholiker rückfällig, die letzten Jahre war er trocken. Trotzdem fiel der Komiker aufgrund seiner Depressionen immer wieder in ein schwarzen Loch.
Weiterlesen

Mehr, als „nur“
eine Selbsthilfegruppe…

Die Guttempler bieten nicht nur eine Hilfe für Alkoholkranke in zahlreichen Selbsthilfegruppen, er setzt sich auch für eine sinnvolle Alkoholpolitik ein, kümmert sich um Kinder, deren Väter oder Mütter alkoholkrank sind und betreibt Entwicklungshilfe in Afrika und Asien, wobei auch hier ein suchtfreies Leben im Vordergrund steht.
Weiterlesen

Trinkende Eltern haben trinkende Kinder

Eine neue umfangreiche Langzeit-Alkohol-Studie, die von der deutschen DAK-Krankenkasse in Auftrag gegeben wurde, verblüfft mit dem Ergebnis, dass Eltern viel mehr als bisher angenommen dafür verantwortlich sind, ob ihre Sprösslinge als Erwachsene einen riskanten Umgang mit dem Alkohol entwickeln oder ob sie moderat damit umgehen werden.
Weiterlesen

Selbsthilfegruppe oder Facebook?

Selbsthilfegruppen wie die Anonymen Alkoholiker, das Blaue Kreuz, die Guttempler oder Kreuzbund haben eine lange Tradition. Doch auf Facebook gibt es jetzt immer mehr Foren für Alkoholiker. Hier aber ist oft Vorsicht geboten, denn nicht immer geht man in den Kommentaren einfühlsam und verantwortungsvoll miteinander um.
Weiterlesen

Die Gefahr der „grünen Fee“

Eingeschenktes Glas Absinth (typische Grüne Färbung) von Pernod mit Zuckerwürfel

Im 19. Jhd. wurde Absinth, auch grüne Fee genannt, zu einem absoluten Modegetränk. Vor allem Künstler schworen auf dessen berauschenden Wirkung. Wegen seiner Wirkung Anfang der 1920er Jahre verboten, ist das Getränk seit 1998 wieder auf dem Markt – und ist immer noch gefährlich.
Weiterlesen

Ein Rückfall muss keine Katastrophe sein

Suchtspezialisten sind der Überzeugung, dass ein Rückfall zur Krankheit gehört. Doch was tun, wenn ein solcher passiert ist? Und wie kann man sich davor schützen, wieder dem Alkohol zu verfallen? Dazu geben die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) und der Leiter der renommierten Suchtklinik „Zukunftschmiede“ wertvolle Tipps.
Weiterlesen

Gerd Müller:
Des Bombers größter Sieg

FC Bayern München Spieler Gerd Müller (01.07.1964 - 15.02.1979)Er war ein Idol für ein ganzes Land. Er schoss Deutschland zum WM-Titel, er war „Sportler des Jahres“ und „Torschützenkönig“. Doch der einstige „Bomber der Nation“, Gerd Müller, sollte seinen größten Sieg nicht auf dem Fußballplatz erringen: 1992 gelang es ihm, von seiner Alkoholsucht loszukommen.
Weiterlesen

Alkohol und Fressattacken

Erst der Rausch und dann die Pizza! Britische Forscher konnten nun in einer Studie erstmals feststellen, warum Menschen, wenn sie viel Alkohol getrunken haben, einen plötzlichen Heißhunger entwickeln. Dafür verantwortlich sind bestimmte Neuronen im Gehirn, die den Appetit steuern und durch den ohnehin kalorienreichen Alkohol aktiviert werden.
Weiterlesen

Beratung und Hilfe

Bundesland Nordrhein-Westfalen / Noordrhien-WestfalenSie sind alkoholkrank oder ein(e) Angehörige(r) und suchen nach Hilfe in Deutschland, Österreich oder der Schweiz? Egal ob Suchtberatung, Fachkliniken oder Selbsthilfegruppen: Im Menü „Anlaufstellen“ werden Sie bestimmt fündig. Neu: das deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen, wo es besonders viele Einrichtungen gibt.
Zum Menü

Das Neueste auf einen Blick

Österreichs Fußballer des U21-Nationalteams randalierten nach einem Unentschieden betrunken in Spanien, in Thüringen sind viele Kinder und Jugendliche von der Alkoholsucht eines Elternteils betroffen, in Schottland soll es bald einen Mindestpreis für Alkohol geben, wogegen die Whisky-Lobby protestiert und eine neue US-Studie besagt, dass Liebende weniger Alkohol trinken.
Zum Menü

Logo: Vereins ReIntegration

Jeder findet eine Nische

Im idyllischen Hochwolkersdorf im südlichen Niederösterreich gibt es in einem alten Schloss eine Langzeittherapie für alkoholkranke Männer. „Alk-Info“ sprach mit den beiden Geschäftsführerinnen unter anderen über Arbeitstherapien, über soziale Strukturen sowie über die Nachbetreuung für jene, die wieder zurück ins Leben fanden.
Weiterlesen

Gesundheits-Check-Junior

Die Versicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) hat in Österreich nun ein ganz spezielles und in der EU einzigartiges Vorsorgeprogramm für die Kinder ihrer Versicherten mit der Ärztekammer entwickelt. Neben ausreichender Bewegung und gesunde Ernährung ist selbstverständlich auch Alkohol ein Thema, erzählt Vize-Obmann Andreas Herzog im „Alk-Info“-Gespräch.
Weiterlesen

Phil Collins
soff sich fast zu Tode

Phil Collins (2012)Phil Collins ist nicht nur Musiker, sondern auch Schauspieler und Buchautor. Und er ist Alkoholiker, der an seiner Sucht fast zugrunde ging. Trotzdem scheint der Künstler den Ernst der Lage nicht erkannt zu haben, kündigt er doch in Interviews Gefährliches an…
Weiterlesen

Die 12 Schritte der AA
(Schritte 1 bis 6)

Im Jahr 1939 fassten die beiden Gründer der Anonymen Alkoho-liker gemeinsam mit anderen Teilnehmern der Gruppen ihre Erfahrungen in einem Buch zusammen. Darin enthalten sind auch die Zwölf Schritte, die als Empfehlungen für ein nüch-ternes und zufriedenes Leben gelten und von vielen anderen Selbsthilfegruppen übernommen wurden.
Weiterlesen

Auswirkungen wie bei
Kokain-Konsum

Dass Alkohol Gift für den Körper sein kann, ist bekannt. Und dass Energy-Drinks nicht gesund sind, ebenfalls. Doch eine Kombination der beiden Substanzen kann nicht nur fatale Folgen für den Organismus und den Kreislauf haben, sondern hat auf das Gehirn Auswirkungen wie eine Line Koks, die man sich reinzieht. Zu diesem Ergebnis kommt eine US-Studie.
Weiterlesen

Die Frauen sind im Vormarsch

Babycham wurde 1953, in Großbritannien, als erste für Frauen konzipierte Alkoholmarke eingeführtMänner, die Frauen unter den Tisch saufen, war gestern. Mittlerweile hat das sogenannte schwache Geschlecht längst aufgeholt und trinkt nahezu gleichviel Alkohol wie die Männer, wie eine weltweit ausgewertete Sammlung von 68 Studien beweist. Bei den Jüngeren bechern die Mädels sogar noch mehr als die Jungs.
Weiterlesen

Gruppentherapie für Angehörige

In der psychiatrischen Station des Wiener AKH werden nicht nur alkoholkranke Patienten behandelt, hier hat man auch ein offenes Ohr für deren Angehörige. Und hat deshalb eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen, die von zwei diplomierte KrankenpflegerIn geleitet wird. Im „Alk-Info“-Interview erzählen sie aus ihrer Praxis.
Weiterlesen