Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen / Verlag: Anonyme Alkoholiker InteressengemeinschaftBuch

Bill Wilson, Dr. Bob Smith und Andere

Zwölf Schritte und Zwölf Traditionen

Dieses Buch vermittelt den Lesern die einzelnen Bedeutungen der Schritte und Traditionen der Selbsthilfegruppe Anonymen Alkoholiker (AA), da sich hinter den zum Teil bekannten Texten (z.B. der achte Schritt: „Wir machten eine Liste aller Personen, denen wir Schaden zugefügt hatten, und wurden willig, ihn bei allen wieder gutzumachen.“) tiefgründige Aussagen für einen Weg in ein suchtfreies Leben verbergen, die einem nicht gleich auffallen.
Die AA wurde von Bill Wilson und Dr. Bob Smith, beides Alkoholiker, 1935 in Amerika gegründet. Innerhalb von vier Jahren bildeten sich immer mehr Gruppen im gesamten Land. Um in jeder Gruppe, egal wo, das selbe Angebot und das selbe Ziel bzw. Grundsätze zu vermitteln, wurden 1939 die Zwölf Schritte und Erfahrungen der Teilnehmer in einem Buch, „Anonymen Alkoholiker“, formuliert und niedergeschrieben. Gerade das Zwölf-Schritte-Programm wurde so erfolgreich, dass es von vielen anderen Selbsthilfegruppen z.B. für Sexsüchtige, Drogenabhängige, u.s.w. übernommen wurde. Nachdem die Anonymen Alkoholiker immer größer wurden und sich weltweit ausbreiteten, veröffentlichten die AA 1946 noch die 12. Traditionen um den Gruppen eine noch stärker vereinheitlichte Linie zu geben.

Verlag: Anonyme Alkoholiker Interessengemeinschaft

Bestellen bei Amazon: „Buch

Zum Thema:Wir kamen zu dem Glauben…, Teil 1