Bislang war es nur als eBook erhältlich
„Harry, Alkoholiker“ nun auch als Taschenbuch

Bislang gab es „Harry, Alkoholiker – Stationen eines Trinkers“ nur als eBook bei Amazon. Doch nun sind die Erinnerungen des „Alk-Info“-Chefredakteurs Harald Frohnwieser auch als Taschenbuch bei Amazon erhältlich (176 Seiten, € 9.90). Die ebenso eindrucksvollen wie treffenden Illustrationen dazu stammen von seinem Sohn Thomas Frohnwieser, der sich bei „Alk-Info“ um die Grafik, das Layout und die Fotos kümmert. Ehrlich und authentisch Harry, Alkoholiker – Stationen eines Trinkers / Alk-Info Verlagwerden die unterschiedlichsten Stationen so plastisch geschildert, als wäre alles erst jetzt und nicht schon vor vielen Jahren passiert. Das eBook kann man auf einen Kindle-Reader oder auf den PC laden, das Taschenbuch kann man ebenfalls bei Amazon bestellen, es wird innerhalb von 2 bis 3 Tagen zugestellt.

Seine erste Erfahrung mit dem Alkohol machte Harry bereits als kleiner Junge, als Urlaubsgäste, die in seinem Elternhaus ihre Ferien verbrachten, ihren Abschied feierten. Als Jugendlicher und junger Erwachsener war der Alkohol allgegenwärtig. Essen gehen ohne das dazugehörige Bier war unmöglich. Abends fernsehen ohne einer Flasche Wein wäre zwar möglich, erschien ihm aber nicht verlockend. Und Fortgehen mit Freunden ohne dezentem Besäufnis konnte er sich schon gar nicht vorstellen. Warum auch, die Anderen tranken ja auch, und das nicht wenig.
Irgendwann dämmerte es ihm, dass er ein Alkoholproblem haben könnte, aber zugeben konnte er es nicht. Nicht sich selbst und schon gar nicht anderen Menschen gegenüber. Da stützte er sich schon lieber auf selbsterstellte Richtlinien: Alkohol erst am Nachmittag, nie vorher. Und: Wer arbeitet, der darf auch trinken. Gearbeitet hat er viel, als es zwischendurch kurzfristig im Beruf wieder aufwärts ging. Es sollte doch niemand mitbekommen, dass er ein Trinker war, ein Säufer, der nicht mehr aufhören konnte.
Mitbekommen haben es natürlich alle, aber kaum jemand sprach es an. Und so trank er weiter, trank sich in die verschiedensten Krankenhäuser und Psychiatrien. Mit Anfang dreißig fühlte Harry sich als müder, alter Mann, dessen Zukunft längst hinter ihm zu liegen schien. An ein Aufhören konnte er nicht mehr glauben, bis es eines Tages doch geschah, und zwar ganz unerwartet…
Alk-Info VerlagslogoPressestimmen
Bereits im Jahr 1994 erschien das Büchlein „Harry, Alkoholiker“, das von der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) herausgegeben wurde. Die Broschüre umfasste damals etwas mehr als 80 Seiten und war, nachdem die Kronen Zeitung für ihre rund drei Millionen Lesern auf einer Doppelseite mittels Textauszügen darüber berichtete, innerhalb von nur drei Tagen restlos vergriffen und musste nachgedruckt werden. „Über seinen Weg durch die Hölle und wie er es doch noch zurück schaffte, darüber hat der Autor ein ebenso berührendes wie eindrucksvolles Buch geschrieben“, befand damals die Krone-Journalistin.
Auch das Magazin des Österreichischen Verbandes zur Förderung der Arbeitssicherheit M.A.S. berichtete umfangreich über Harald Frohnwiesers Erinnerungen an den Alkohol. „Das Buch wurde von einem Betroffenen für Betroffene geschrieben. Es beantwortet kein „Warum?“ und kein „Wie?“ Es erzählt eine Geschichte, die Erfahrung, Kraft und Hoffnung weitergeben kann. Auch Familienmitglieder, Freunde und Arbeitgeber sollten bei Alkoholproblemen in ihrem Umfeld zu dieser Broschüre greifen – weil sie hilft, vieles besser zu verstehen“, stand in der ersten Ausgabe des Fachmagazin des Jahres 1995 zu lesen.
Aus dem Kapitel „Gestern, Heute, Morgen…“ von „Harry, Alkoholiker – Stationen eines Trinkers“Inzwischen sind fast zwei Jahrzehnte vergangen, und „Alk-Info“-Chefredakteur Harald Frohnwieser hat jetzt die damalige Broschüre um viele Kapitel erneuert; 205 e-Book- und 176 Taschenbuchseiten Seiten sind daraus geworden, in denen er die Stationen seines Trinkens eindrucksvoll und plastisch schildert. Das e-Book, dass am 9. Juli 2014 bei Amazon erschienen ist, kann auf jeden Kindle-Reader und auf jeden PC heruntergeladen werden, das Taschenbuch ist ebenfalls bei Amazon erhältlich und wird innerhalb von 2 bis 3 Tagen zugestellt.

Harald Frohnwieser
Harry, Alkoholiker – Stationen eines Trinkers
Mit S/W-Grafiken von Thomas Frohnwieser

Bestellen bei Amazon:Buch&eBook