Weg vom Alkohol mit der Weiss-Methode

Entspannt durch die Alkoholentwöhnung dank Glückshormone: Der staatlich geprüfteWeiss-Institut Heilpraktiker Oliver Günzler hat schon vielen ehemaligen Süchtigen geholfen, von ihrer Sucht erfolgreich loszukommen. Im „Alk-Info“-Interview erzählt er, wie das funktioniert.

Weiterlesen ...

Mehr, als „nur“ eine Selbsthilfegruppe…

GuttemplerDie Guttempler bieten nicht nur eine Hilfe für Alkoholkranke in zahlreichen Selbsthilfegruppen, sie setzen sich auch für eine sinnvolle Alkoholpolitik ein, kümmert sich um Kinder, deren Väter oder Mütter alkoholkrank sind und betreibt Entwicklungshilfe in Afrika und Asien, wobei auch hier ein suchtfreies Leben im Vordergrund steht.

Weiterlesen ...

Selbstbestimmt in nur 8 Tagen

Suchtcoach und Naturheilpraktiker Hans R. HoffmannDer deutsche Suchtcoach Hans R. Hoffmann verspricht allen Süchtigen, dass sie es unter seiner Anleitung in nur acht Tagen schaffen, ein völlig suchtfreies und selbstbestimmtes Leben zu führen. Wie das funktioniert, erläutert Naturheilpraktiker Hoffmann im „Alk-Info“-Interview.

Weiterlesen ...

Selbsthilfegruppe oder Facebook?

Selbsthilfegruppen wie die Anonymen Alkoholiker, das Blaue Kreuz, die Guttempler oder Kreuzbund haben eine lange Tradition. Doch auf Facebook gibt es jetzt immer mehr Foren für Alkoholiker. Hier aber ist oft Vorsicht geboten, denn nicht immer geht man in den Kommentaren einfühlsam und verantwortungsvoll miteinander um.

Weiterlesen ...

Virtuelle Freunde helfen beim Trinkstopp

Ein neuer, kostenloser Online-Kurs namens „Take Care of You“ soll mittels virtuellen Freunden dabei helfen, sowohl Alkoholprobleme als auch Depressionen in den Griff zu bekommen. Entwickelt wurde der Kurs in der Schweiz, mitmachen kann jeder, egal in welchem Land er oder sie wohnt. „Alk-Info“ sprach mit dem Erfinder des Tools.

Weiterlesen ...

Ein Rückfall muss keine Katastrophe sein

Suchtspezialisten sind der Überzeugung, dass ein Rückfall zur Krankheit gehört. Doch was tun, wenn ein solcher passiert ist? Und wie kann man sich davor schützen, wieder dem Alkohol zu verfallen? Dazu geben die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) und der Leiter der renommierten Suchtklinik „Zukunftschmiede“ wertvolle Tipps.

Weiterlesen ...

Alte Wurzeln mit neuem Konzept

Nahe dem deutschen Ruhrgebiet existiert eine der ältesten Suchtkliniken der Welt: ImTheodor Fliedner Stiftung Haus Siloah setzt man auf modernste Therapieformen, um die Patienten von ihrer Alkohol-Sucht zu befreien. Im „Alk-Info“-Interview spricht der leitende Arzt Dr. Olaf Lask über die große Behandlungsvielfalt.

Weiterlesen ...

Verein ReIntegrationJeder findet eine Nische

Im idyllischen Hochwolkersdorf im südlichen Niederösterreich gibt es in einem alten Schloss eine Langzeittherapie für alkoholkranke Männer. „Alk-Info“ sprach mit den beiden Geschäftsführerinnen unter anderen über Arbeitstherapien, über soziale Strukturen sowie über die Nachbetreuung für jene, die wieder zurück ins Leben fanden.

Weiterlesen ...

images/therapien/hypnose-behandlung-bei-alkoholabhaengigkeit-suchterkrankung-psychische-stoerungen-reduzierung-abstinenz-trance-suggestion-entscheidung-wille-persoenlichkeit-dipl-psych-dieter-eisfeld-e.jpgAlkoholsucht und Hypnose

Kann Hypnose von einer Alkoholsucht befreien? Ist jeder hypnotisierbar? Verändert eine Hypnose die Persönlichkeit? Oder ist das alles doch nur Hokuspokus? „Alk-Info“ hat dazu und zu vielen anderen Themen den Hypnose-Experten Dipl.-Psych. Dieter Eisfeld aus Hamburg ausführlich befragt.

Weiterlesen ...

Hokuspokus oder Wissenschaft

Suchtcoach Hans R. Hoffmann verspricht ein suchtbefreites und selbstbestimmtes Leben in nur acht Tagen. Kann das funktionieren? „Alk-Info“ kam der Einladung Hoffmanns nach und sprach mit zwei Seminarteilnehmer sowie mit einem Klienten, der nach anfänglicher großer Skepsis das Coaching vor einem Jahr absolvierte.

Weiterlesen ...

Suchtexpertin über Kontrolliertes Trinken

Suchtexpertin Prof. Dr. Henriette WalterProf. Henriette Walter ist Psychiaterin und bietet im Wiener Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Kontrolliertes Trinken an. Doch im großen „Alk-Info“-Interview stellt sich heraus, dass das cut-down-drinking nicht für jeden geeignet und vor allem sehr, sehr anstrengend ist.

Weiterlesen ...