Der Islam und der Alkohol

Als Gräuel, Schmutz und Teufelswerk wird im Koran die Wirkung des Alkohols beschrieben. Nach den Gesetzen der Scharia (strengstes islamisches Gesetz) ist daher der Alkoholgenuss eines der KapitalverbrechenHilal (Mondsichel) und fünfzackiger Stern – ein Symbol im Islam und wird mit 40 – 80 Schlägen bestraft. Doch nicht überall in der muslimischen Welt wird diese Strafe auch umgesetzt.

Weiterlesen ...

Standartwerk über den Alkohol

Autor Wolfgang. P. SchwelleDer Journalist Wolfgang P. Schwelle hat in seinem 422-Seiten starken Buch mit dem Titel „Alkohol – Die mächtigste Droge der Welt, Band 1“ ein leicht lesbares Standartwerk über den Alkohol auf den Markt gebracht. „Alk-Info“ bat den Autor zum Interview.

Weiterlesen ...

Politiker im Vollrausch

ehem. Bürgermeister von Toronto Rob FordDer 2016 verstorbene Ex-Bürgermeister der kanadischen Millionenmetropole Toronto, Rob Ford, wollte mit seiner Trinkfestigkeit Volksnähe signalisieren - und musste letztendlich in einer Suchtklinik einchecken. Der Stadtchef war freilich kein Einzelfall: Politiker, die ein Alkoholproblem haben, sind gar nicht so selten.

Weiterlesen ...

Alkohol als Begleiter durch Jahrtausende

Er wurde zum Teil verherrlicht und dann doch wieder verteufelt, aber er blieb allgegenwärtig: Schon die alten Chinesen berauschten sich mit Hirse- oder Reiswein, in Südostasien gab es den Palmwein und bei den Wikinger war es sogar Pflicht, besoffen zu sein. Alkohol wurde und wird freilich nur dann als ein Kulturgut gesehen, solange er nicht zum Problem wird.

Weiterlesen ...

Der Rausch aus der Retorte

Der ehemalige britische Drogenbeauftragte David Nutt bringt eine Chemikalie auf den Markt, die wie Alkohol wirkt aber nicht süchtig machen soll. Mit einem Gegenmittel, das er ebenfalls entwickelt hat, wird die Wirkung sofort aufgehoben. Suchtexperten lehnen das Mittel mit der Begründung, dass die Konsumenten es auf Dauer nehmen würden, vehement ab.

Weiterlesen ...

Ein Drittel der Ärzte ist suchtkrank

Ärzte bzw. Mediziner und AlkoholsuchtVom „Gott in Weiß“ keine Spur. Einer neuen Studie aus Deutschland zufolge sind mehr als 100.000 Mediziner abhängig von Alkohol und/oder Medikamenten. Das betrifft ein Drittel aller Ärzte! Aber: Lediglich 400 stellten sich in den vergangenen Jahren ihrer Sucht und machten eine Therapie.

Weiterlesen ...

Sind die Anonymen Alkoholiker überaltert?

Anonyme Alkoholiker 50 plusWo bleiben die Jungen? In vielen Gruppen der Anonymen Alkoholiker in Deutschland ist das Durchschnittsalter 50 plus. Viele Gruppen mussten bereits wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl geschlossen werden. Ein deutscher AA-Veteran nimmt in „Alk-Info“ zu diesem Problem Stellung.

Weiterlesen ...

Alkoholprävention in der Steiermark

Mit 1,2 Millionen Menschen gilt die Steiermark als Österreichs zweitgrößtes Bundesland. Wobei 125.000 Steirerinnen und Steirer einen problematischen Umgang mit dem Alkohol haben, weitere 52.000 Menschen gelten als alkoholkrank. 2011 wurde daher der „Aktionsplan Alkoholprävention“ begonnen, jetzt erfolgt die Umsetzungsphase.

Weiterlesen ...

„Achterbahn“ der Gefühle

Verein AchterbahnPsychisch Kranke gelten oft als lebensuntüchtig und gefährlich oder als suchtgefährdet – man traut ihnen schlicht nicht über den Weg. Der Grund dafür ist zu wenig Aufklärung in der Öffentlichkeit. Der Verein „Achterbahn“ in der Steiermark will hier gegensteuern. Mitbegründerin Michaela Wambacher erzählt, wie das geht und welche Hilfestellung geboten wird.

Weiterlesen ...

Alkoholiker haben hohes Suizid-Risiko

Wer an einer Alkoholabhängigkeit erkrankt ist, hat ein sehr großes Risiko, sich selbst das Leben zu nehmen. Überhaupt spielt Alkohol bei Suizid, der sowohl in Österreich, Deutschland und der Schweiz etwas rückläufig ist, eine große Rolle, da er enthemmt. Ein Alkoholiker, der zwei Selbstmordversuche hinter sich hat, erzählt aus seinem Leben.

Weiterlesen ...

Das Bier neben der Schreibmaschine

Bier neben der SchreibmaschineDie „gute alte Zeit“ war nicht immer eine solche. Während die heutige Generation der Journalisten lieber Joggen geht und sich gesund ernährt, stand früher neben der Schreibmaschine das Bier. Und Redaktionsfeste arteten so gut wie immer in veritable Besäufnisse aus. „Alk-Info“-Mitarbeiter Werner Schneider, ein „Urgestein“ der Branche, erinnert sich…

Weiterlesen ...