Politiker im Vollrausch

ehem. Bürgermeister von Toronto Rob FordDer 2016 verstorbene Ex-Bürgermeister der kanadischen Millionenmetropole Toronto, Rob Ford, wollte mit seiner Trinkfestigkeit Volksnähe signalisieren - und musste letztendlich in einer Suchtklinik einchecken. Der Stadtchef war freilich kein Einzelfall: Politiker, die ein Alkoholproblem haben, sind gar nicht so selten.

Weiterlesen ...

Der Rausch aus der Retorte

Der ehemalige britische Drogenbeauftragte David Nutt bringt eine Chemikalie auf den Markt, die wie Alkohol wirkt aber nicht süchtig machen soll. Mit einem Gegenmittel, das er ebenfalls entwickelt hat, wird die Wirkung sofort aufgehoben. Suchtexperten lehnen das Mittel mit der Begründung, dass die Konsumenten es auf Dauer nehmen würden, vehement ab.

Weiterlesen ...

Schnaps und Wein im Marschgepäck

Als 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach, zogen Männer der verschiedensten Nationen begeistert in die Schlacht. Doch mit den Schrecken des Krieges konfrontiert, bekamen sie ihre tägliche Ration Alkohol verabreicht. So wurden sie nicht nur bei Laune gehalten, sie bauten auch Hemmungen ab, die sie daran hinderten, sich todesmutig auf den Feind zu stürzen.

Weiterlesen ...

Sind die Anonymen Alkoholiker überaltert?

Anonyme Alkoholiker 50 plusWo bleiben die Jungen? In vielen Gruppen der Anonymen Alkoholiker in Deutschland ist das Durchschnittsalter 50 plus. Viele Gruppen mussten bereits wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl geschlossen werden. Ein deutscher AA-Veteran nimmt in „Alk-Info“ zu diesem Problem Stellung.

Weiterlesen ...

Steiermark setzt auf moderne Alkoholikerbetreuung

29 Millionen Euro fließen in der Steiermark in Sanierung und Neubau des sogenannten A-Gebäudes der Landesnervenklinik Sigmund Freud (LSF) in Graz, wo in erster Linie Alkoholkranke betreut werden. Die damals zuständige Landesrätin Kristina Edlinger-Ploner erzählt im „Alk-Info“-Interview über die Beweggründe, die hinter der neuen steirischen Suchtpolitik stecken.

Weiterlesen ...

„Achterbahn“ der Gefühle

Verein AchterbahnPsychisch Kranke gelten oft als lebensuntüchtig und gefährlich oder als suchtgefährdet – man traut ihnen schlicht nicht über den Weg. Der Grund dafür ist zu wenig Aufklärung in der Öffentlichkeit. Der Verein „Achterbahn“ in der Steiermark will hier gegensteuern. Mitbegründerin Michaela Wambacher erzählt, wie das geht und welche Hilfestellung geboten wird.

Weiterlesen ...

Alkoholismus im Tierreich

Meerkatze (Primatengattung) die Cocktails von Touristen austrinkenRandalierende Elche in Skandinavien, Wein- und Bier saufende Elefanten in Afrika und ein „Hofbräuhaus“ für Tiere im Regenwald von Malaysia. Und: Forscher haben in einer Studie, die das Trinkverhalten von 600 Meerkatzen untersucht belegt, dass nur 15 Prozent dieser Affenart völlig abstinent leben.

Weiterlesen ...

Das Bier neben der Schreibmaschine

Bier neben der SchreibmaschineDie „gute alte Zeit“ war nicht immer eine solche. Während die heutige Generation der Journalisten lieber Joggen geht und sich gesund ernährt, stand früher neben der Schreibmaschine das Bier. Und Redaktionsfeste arteten so gut wie immer in veritable Besäufnisse aus. „Alk-Info“-Mitarbeiter Werner Schneider, ein „Urgestein“ der Branche, erinnert sich…

Weiterlesen ...

Alkohol als Kulturgut

WeinrebeAlkoholische Getränke gehören in vielen Ländern ganz einfach zur Kultur. Was zum Teil religiöse Gründe hat. So verwandelte bekanntlich Jesus bei der Hochzeit zu Kana Wasser in Wein, Messwein kommt im Gottesdienst zum Einsatz und in vielen Klöstern wird Bier gebraut. Ein Streifzug durch die Geschichte des Alkohols als Kulturgut.

Weiterlesen ...

Verkehrspsychologische Nachschulung

Dr. Gregor BartlWer betrunken am Steuer erwischt wird ab einer Grenze von 1,2 Promille zu einer verkehrspsychologischen Nachschulung geschickt. Verkehrspsychologe Dr. Gregor Bartl, der in seinem Institut „Alles Führerschein“ solche Schulungen durchführt, gibt Auskunft, was die Kursteilnehmer erwartet.

Weiterlesen ...

Dr. Ruediger Dahlke
im „Alk-Info“-Interview

Dr. Ruediger DahlkeDer Psychotherapeut, Naturheilmediziner und Buchautor Dr. Ruediger Dahlke gibt u. a. Auskunft über alternative Wege in der Alkoholtherapie, über Burnout, über Sucht als Sinnsuche, über überforderte Jugendliche und über die aus seiner Sicht beschämende Rolle der Politiker auf dem Gebiet der Suchtbekämpfung.

Weiterlesen ...